1/22/2012

Chocolate anyone?


Wer mag keine Schokolade? Wahrscheinlich gibt es niemandem, der dieser süssen Versuchung widerstehen kann. Manchmal hat man keine Zeit oder vielleicht auch einfach keine Lust, aufwendige Desserts zu zaubern. Da ist ein Stück Schokolade nach dem Essen das fehlende i-Tüpfelchen, was einen sofort glücklich macht. Das Gefühl, wenn sie langsam auf der Zunge zergeht, ist einfach unbeschreiblich und definitiv jede einzelne Kalorie wert! Abgesehen davon enthält Schokolade einige Vitamine, Spurenelemente,
Antioxidantien und ist somit auch ziemlich gesund. 

Neulich habe ich ein Rezept gefunden,  bei dem man das schlechte Gewissen komplett ausschalten kann! Eine Schokomousse, bei der dunkle Schokolade mit Seidentofu kombiniert wird. Tofu gibt der Mousse eine geschmeidige Konstistenz, der Geschmack wird aber gänzlich von der Schokolade dominiert. Eine perfekte Liaison, wenn ihr mich fragt. Unbedingt ausprobieren!

Schokomousse mit Seidentofu


150g dunkle Schokolade
Vanille
3 EL Puderzucker
400g Seidentofu
1 EL Rum
Chilli, Fleur de Sel
Himbeeren

Tofu im Blender ganz fein pürieren. Schokolade im Wasserbad schmelzen, Vanille, Zucker und Rum einrühren. Zum Tofu dazugeben und nochmals pürieren bis eine geschmeidige Konsistenz entsteht. Mit Chilli und etwas Salz abschmecken und genießen! Ein paar frische  Himbeeren passen auch wunderbar dazu.

15 комментариев:

  1. Das mit dem Tofu klingt ja interessant, aber kann ich mir gar nicht so richtig vorstellen das das schmeckt.....

    Tolle Fotos!!

    LG Alice

    ОтветитьУдалить
    Ответы
    1. Ich hatte anfangs auch meine Bedenken, aber den Tofu schmeckt man überhaupt nicht raus! Mein Mann hat gar nichts gemerkt und er hasst Tofu :-)

      Удалить
  2. Svet, und wirklich ganz ohne Rahm?? Wahnsinn! Muss auch unbedingt probieren, bin sehr gespannt... Und ja, Andreas würde mir sofort ein Ticket nach Russland kaufen wenn ich ihm den Tofu serviere :)))

    ОтветитьУдалить
    Ответы
    1. Ganz ohne Rahm und Eier! Ich war auch etwas skeptisch und habe den Tofu nach und nach gegeben und immer wieder probiert. Aber man schmeckt ihn wirklich nicht raus) Wir haben alles innerhalb 2 Tage gegessen! Und ich werde es definitiv wiederholen.

      Удалить
    2. Übrigens, das ist auch ein Plus dass diese Mousse sich einige Tage hält und nicht wie mit den frischen Eiern am gleichen Tag gegessen werden soll...

      Удалить
  3. wow, DAS nenn ich mal ein ausgefallenes rezept! ich hab schon so viel von seidentofu gehört/gelesen, aber hab mich noch nie drüber getraut... ich glaub, das muss ich jetzt echt mal probieren. ich nehme an, den rum kann man auch weglassen, oder erfüllt der - abgesehen vom geschmack - noch irgendeinen zweck??

    lg
    salma

    ОтветитьУдалить
    Ответы
    1. Genau dasselbe habe ich mir auch gedacht)) Probiere es einfach aus!
      Den Rum kann man ruhig weglassen!

      Удалить
  4. Schokolade mit Tofu... interessant :)

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    ОтветитьУдалить
  5. ich liebe Schokolade aber auf dieses Rezept wäre ich niemals gekommen, zum Glück kenne ich eine ganz nette hübsche und begabte Person die mich immer mit tollen Rezepten versorgt. Moment mal wie hieß sie bloß...Svet?
    :*****

    ОтветитьУдалить
  6. muss ich UNBEDINGT ausprobieren! Deine Photos sind auch immer herrlich. Danke und Grüße aus Dresden!

    ОтветитьУдалить